Die Kunstdenkmäler von Altenwörth

 

Letzte Änderung: 22.11.2014

 

Dieser Artikel wurde entnommen aus:

DEHIO-HANDBUCH
Die Kunstdenkmäler Österreichs; Niederösterreich nördlich der Donau, 1990

 

ALTENWÖRTH. Gemeine Kirchberg am Wagram.
Polit. Bez. Tulln

Gassengruppendorf östlich der Kampmündung. – Urk. 1011 und 1014. 1784 Markterhebung. – An der Hauptstraße überwiegend eingeschossige Zwerchhöfe und Gassenfrontenhäuser, z.T. mit Fassaden um 1900. Nr. 5: Secessionistisch. – Nr. 6: 2geschossig mit Mansardenwalmdach. Gedenktafel für Kaiser Franz Joseph bez. 1908. – Nr. 7, 9, 13: Späthistoristisch.

PFARRKIRCHE hl. Andreas, an der Hauptstraße. – Josephinische Saalkirche, N-S-gerichtet mit abgeschrägtem Chor und anschließendem Turm. Urk. 865 (?), 1014 Pfarrerrichtung durch Abt Sigmar von Kremsmünster aufgrund einer Schenkung Kaiser Heinrichs II.; wegen häufigen Donauhochwassers 1147 nach Kirchberg am Wagram verlegt. Bis 1715 Filiale von Stift Göttweig, danach unter dem Patronat der Herrschaft Grafenegg. 1784 Wiedererrichtung der Pfarre.

Schlichtes lisenengegliedertes Langhaus, an der S-Fassade geschweifter Blendgiebel mit Rundfenster, seitl. Rechteckfenster. Monumentale Vorhalle von 1860 mit übergiebeltem Rundbogenportal und Rundfenster. N-Turm mit Ecklisenen, rechteckigen Schallfenstern und Pyramidenhelm, restauriert 1980. Sakristei mit Turmaufgang an der NW-Seite des Chores. – Kapellenzubau im SO von 1933. Langhaus mit leicht eingezogenem, etwas erhöhtem Chor, flachgedeckt und lisenengegliedert.

Historische Einrichtung. Hochaltarbild hl. Andreas, an der Chorwand, Urk. 1867 von Franz Dobiaschofsky. – Orgel von Carl Hesse, 1875. – Figuren: Herz Jesu, Herz Mariae von Stufflesser Urk. 1894, Kreuzwegreliefs desselben von 1910. – Glocken 1791.

PFARRHOF gegenüber der Kirche, 1957.

SANDSTEINFIGUR hl. Johannes Nepomuk, am Kirchenplatz bez. 1815.

 

Anmerkung: Die Frage, ob sich die Urkunden von 1011 und 1014 auf Altenwörth beziehen, bzw. ob zu diesem Zeitpunkt in Altenwörth eine Kirche gebaut wurde, ist nicht geklärt. Siehe dazu diesen Artikel:
http://www.hf-kirchberg.at/index.php/ortsuebergreifend/sigmaresweret 

 

17. April 2012
Maria Knapp