Händler

 

Letzte Änderung:  14.4.2017


Schul-Wandbild der Schule Niederschleinz, Verlag F. Tempsky, Prag
zur Verfügung gestellt von Herrn Herbert Pauritsch sen.
 
 
Engelmannsbrunn

1949: Der Kaufmann August Eder stirbt mit 68 Jahren in Engelmannsbrunn 63.

 

Kirchberg am Wagram

1655/1663: Joan des Luca

1655/1663: Valentinus Plazer mit Gattin Margaretha

1663: Ambrosi Beer

1728: Franz Adam Berr mit Gattin Sibilla im Haus Nr. 38.

1757: Joseph Haiß wird im Oberstockstaller Grundbuch auf Nr. 27 genannt.

1674: Der Handelsmann Joan Peter Plazer macht am 10.6. sein Testament und stirbt am 14.7. 

Das Vermögensbekenntnis von Anton Delapina aus dem Jahr 1785 beinhaltete
Wohnhaus                             2000 fl
Keller                                       150 fl
Bargeld                                  2230 fl
Grundstücke                          2032 fl 30 xr
1200 Eimer Wein                   2600 fl
leere Fässer                             480 fl
Warenlager                          11139 fl
Vieh                                         180 fl
Hausrat                                   500 fl
5 Kinder ausbezahlt              5000 fl
Aktiva                                      520 fl
                                            27400 fl
Ab Passiva                              141 fl 21 xr
                                            27198 fl 54 xr
Vieh: 2 Pferde, 3 Rinder, 5 Schweine
Grundstücke: 12 ½ Joch Äcker, 2/8 Weingärten, 2 Obstgärten, 4 Gärten
Er hat am 28.3.1785 sein Testament gemacht und ist am 4.4. verstorben. 

1816: Franziska, die Ehegattin des bürgerlichen Wirtschaftsmannes Mathias Benedikt, stirbt mit 60 Jahren des Alters wegen.

Um 1826: Franz Delapina ist bürgerlicher Handelsmann in Kirchberg 32, Gattin Anna geb. Paradeiser.

1827: Der Wirtschaftsmann Michael Brenner stirbt mit 75 Jahren in Kirchberg 43.

1829: Der Wirtschaftsmann Franz Michael stirbt in Kirchberg 42 mit 42 Jahren.

1830: Johann Paradeiser, bürgerlicher Wirtschaftsmann in Kirchberg 5, stirbt mit 60 Jahren.

1854/63: Karl Lager ist Handelsmann in Kirchberg 7, Gattin ist Antonia geb. Holluger.

1866: Rosalia Eder, geb. Schrammel, Handelsfrau in Kirchberg 6, stirbt mit 73 Jahren.

1876: Der Handlungslehrling Franz Hirschmann stirbt mit 14 Jahren in Kirchberg 7. Er stammte aus Kleinmeiseldorf.

Um 1880: Josef Fidelsberger ist Kaufmann in Kirchberg 6. 

1887: Der Handelsmann Franz Delapina stirbt mit 66 Jahren in Kirchberg 33. 

Um 1923: Franz Weidinger ist Kaufmann in Kirchberg 41.

1947: Der Kaufmann David Eder stirbt mit 84 Jahren in Kirchberg 93.

Um 1947: Ernst Gutscher ist Kaufmann in Kirchberg 11. 

 

Neustift

Um 1929: Anton Schindlböck war Händler in Neustift 59.

 

Oberstockstall

1773 stirbt in Oberstockstall 24 der „Materialista“ Menegang mit 64 Jahren.

1785: Ignaz Homberger, im Schloss Oberstockstall

 

Buchhändler

Um 1924: Karl Burgstaller, geb. 1889 ist Buchhändler in Kirchberg 3, Gattin

 

Eisenhändler

Kirchberg

1663: Johann Damian 

1728: Wolfgang Nicolaus Prandtstötter wird im Oberstockstaller Grundbuch im Haus Nr. 25 genannt, Gattin Maria Theresia.
1729 heiratet die Witwe den Frantz Joseph Stainbrecher.

1743: Wolff Stainer und Elisabeth übernehmen Haus und Betrieb Nr. 25.
Witwe Elisabeth heiratet 1743 Leopold Kalchhauser.
1777 heiratet sie den Philipp Schober, 1782 stirbt sie.

Die Eisenhändlerin Elisabeth Schober hinterließ laut Inventar von 1782 ein Wohnhaus im Wert von 3000 fl, Bargeld, ein Warenlager im Wert von 2783 fl, an Grundstücken 18 ½ Joch Acker, 9 ½ Viertl Weingarten, 4 Tagwerk Wiese, 1 Obstgarten.
An Vieh besaß sie 4 Pferde, 2 Kühe und 3 Kälber. Daneben besaß sie ein Haus in Oberstockstall und 2500 Eimer Wein. Der Wert ihres Hausrates betrug 2189 fl 49 xr, was auf einen gehobenen Standard hinweist.
Ihre Geschäftsverbindungen gingen u.a. nach Passau, Wien und Zwentendorf. 

1789: Philip Schober ist „Eysler“. Er machte am 22.2. 1804 sein Testament und starb am 8.8. 1805 mit 73 Jahren in Kirchberg 25.
1806: Der Eisenhandlungsbedienstete Johann Kammhuber stirbt mit 28 Jahren in Kirchberg 25.
Um 1813: Johann Baptist Schober ist bürgerl. Eisenhändler in Kirchberg 25, Gattin Anna geb. Schiller.Er stirbt 1817 in Kirchberg 25.
1845: Johann Schober übernimmt den Betrieb. Er stirbt 1871 mit 73 Jahren in Kirchberg 25.

1938:  Der Eisenhändler Otto Tragschitz stirbt mit 30 Jahren bei einem Autounfall.

1866: Der Handelsmann Franz Schober stirbt mit 56 Jahren in Kirchberg 25.

 

Fragner und Viktualienhändler, Obsthändler

1828/1832 Franz Longin, Viktualienhändler in Altenwörth

Um 1830/34: Johann Bsteh ist Obsthändler, Viktualienhändler in Altenwörth 24/25.

1834: Ferdinand Klomser, Fragnermeister in Altenwörth

1846: Franz Deikl ist Fragner in Altenwörth 32

1863: Karl Strabler ist Viktualienhändler in Altenwörth 24.

Um 1875: Jakob Matulik ist Zwiebelhändler in Mitterstockstall 17.

Um 1880: Josef Walarik ist Zwiebelhändler in Oberstockstall 1.

Um 1884: Karl Sandhofer ist Obsthändler in Oberstockstall 30.

Um 1887: Anton Slawik ist Grünzeughändler in Mitterstockstall 45.

Um 1890: Josef Slavik ist Grünzeughändler in Unterstockstall, er stammte aus Mähren.

1939 stirbt in Winkl 37 der Wirtschaftsbesitzer und Obsthändler Heinrich Ihl, gebürtig aus Königsbrunn.

1945: Der Gemüsehändler Johann Frühauf stirbt mit 79 Jahren in Kirchberg 56.

 

Holzhändler

1814: Der Altenwörther Holzhändler Leopold Fierlinger stirbt mit 28 Jahren an Gehirnerschütterung durch Fall vom Wagen. Er war verheiratet mit Maria Türk.

Um 1870: Anton Baum wohnhaft in Neustift, ist Holzhändler in Altenwörth.

 

Käsehändler

1886: Der Käsehändler Filippo Dassi stirbt mit 71 Jahren in Kirchberg 6, er stammte aus Tolmezzo, Prov. Udine in Italien.

 

Lederhändler

Kirchberg

1922: Johann Weidinger, Lederhändler in Kirchberg 39. Er stirbt 1950 mit 71 Jahren in Kirchberg 35.

 

Leinwandhändler

Kirchberg

1663: Richard Schwartz ist Leinwandhändler, er stirbt 1681.

1728: Franz Ignati Rääb wird im Grundbuch Oberstockstall auf Haus Nr. 6 genannt, Gattin ist Franziska

1728: Ignatius Damian wird im Grundbuch Oberstockstall auf Haus Nr. 4 genannt. 

1728: Johann Jacob Berr ist bürgerlicher Tuchhändler im Haus Nr. 9, Gattin ist Anna Regina.

1735: Stephan Hirsch wird als bürgerliche Zeuchmacher in Haus Nr. 4 geführt, Gattin ist Maria Anna. 1739 ist sie Witwe und heiratet 1741. den Franz Triebswetter.

1749 heiratet Franziska, die Witwe nach Franz Ignaz Rääb den Johann Georg Auböck. 1762 heiratet er Elisabeth.
Die Hinterlassenschaft des Leinwandhändlers Johann Georg Aupöck betrug laut Inventar aus dem Jahr 1774
Wohnhaus                             5500 fl
Grundstücke                          2455 fl
1 Gastzimmer                          528 fl 54 xr
Warenlager                             163 fl 48 xr
Vieh                                         178 fl 15 xr
Wein, 120 Eimer                      361 fl   4 xr
Hausrat                                    570 fl 46 xr
Aktiva                                      381 fl 28 xr
                                            10139 fl 15 xr 1 d
Passiva                                 9130 fl 15 xr 2 4/5 d
                                              1008 fl 59 xr 2 1/5 d
Zum Haus gehörte eine doppelte Leinwandgerechtigkeit, Garten, Stadl und Schweinestall.
An Grundstücken besaß er 11 Joch Acker, 4/4 und 2/3 Weingarten.
An Vieh waren vorhanden: 1 Pferd, 3 Kühe, 1 Kalb, 4 Schafe, 3 Frischlinge, 2 Spanferkel, Geflügel.
Sein Warenlager umfasste:
13 Ellen weiße Leinwand,
17 Ellen detto
20 Ellen Tischzeug
7 Ellen silberfarbene Leinwand,
15 Ellen schwarze Leinwand,
9 Ellen braune, 7 detto,
11 Elle schwarze,
8 Ellen weiße,
detto12 Ellen gefärbte mittel,
27 Ellen Bettzeug, 18 detto, 17 detto, 8 detto, 16 detto, 15 detto,
14 Ellen Kamafas?, 19 detto,
19 Ellen Zeug, 6 detto, 10 detto, 11 detto, 6 detto, 5 detto, 7 detto, 9 detto, 15 detto, 15 detto, 4 detto,
2 Pfund weißer und gefärbter Zwirn
Bänder und Hemdenbesatz
½ Pfund ungebleichten Zwirn
18 Ellen Zwilch, 5 detto, 6 detto, 2 detto, 3 detto, 2 detto
6 Ellen Grazer Leinwand
6 Ellen à 7 xr
15 Ellen Federith, 4 detto, 17 detto, 19 detto
4 Ellen blaue, 6 detto, 6 detto, 8 detto, 7 detto
15 Ellen schwarze detto
90 Ellen schwarze Siegelleinwand
6 Ellen gelbe, 28 Ellen detto
15 Ellen gelbe
8 Ellen Glanzleinwand, 8 detto
20 Ellen Barchend, 15 detto16, 12, 27, 11, 7, 15 (mit Preis pro Elle zwischen 5 und 14 xr)
 

1775: Paul und Anna Maria Schnöller übernehmen den Betrieb.
1800: Anna Maria, Ehwirtin des Johann Paul Schneller, Leinwandhändler in Kirchberg 6, stirbt mit 38 Jahren am Faulfieber.
Danach: Johann Michael Schnöller.

 

Tuchhänder

1694: Johann Müllner aus Kirchberg  macht am 7.1. sein Testament und stirbt noch im selben Monat.

1757: Johann Jacob Beer wird im Grundbuch Oberstockstall im Haus Kirchberg 24 genannt. 

 

Viehhändler

1949: Der Nutzviehhändler Franz Hieß stirbt mit 80 Jahren in Kirchberg 11.

 

Weinhändler

1871: Der Weinhändler und Hausbesitzer Johann Schuster stirbt mit 56 Jahren in Unterstockstall 33 am Blutschlag

 

Quellen:
Dissertation von Dr. Franz Eiselt: „Beiträge zur Geschichte des Marktes Kirchberg am Wagram unter besonderer Berücksichtigung des Zeitraumes 1650 – 1806“, Wien 1973
Pfarrmatriken Kirchberg und Altenwörth
Bay. HStA, HL Passau, Rep. 51, Verz. 1 Fasz. 5/101 

 

April 2015
Maria Knapp