Kapelleneinweihung, 1894

 

 

Ein schönes Fest hat heute unsere kleine Gemeinde gefeiert. Der hochwürdige Herr Dechant unserer Pfarre Kirchberg am Wagram hat unter Assistenz der beiden Herren Cooperatoren die Einweihung der neuen Ortskapelle vorgenommen, die von den Geschwistern Wagner errichtet worden ist. Von allen Seiten der Umgebung sind Leute zu dieser Festlichkeit zusammengeströmt, aber leider strömte auch der Regen von den Höhen des Himmels herab, so daß die Feier nicht so recht zur Entfaltung kommen konnte. An einem Triumpfbogen wurde die hochwürdige  Geistlichkeit von der Gemeindevertretung und von weißgekleideten Mädchen empfangen, von denen zwei an den hochwürdigen Herrn Dechant hübsche Ansprachen in gebundener Rede gehalten haben. Von da bewegte sich der Zug unter Musikbegleitung, Glockengeläute und Pöllerschüssen zur neuen Kapelle. Nachdem die kirchliche Einweihung vorüber war, hielt der hochwürdige  Herr Dechant eine Ansprache an die versammelte Menge der Gläubigen, in welcher er die Bedeutung eines Heiligthums zur Ehre Gottes und zum Troste und Heile der Menschen klar und herzlich darlegte. Darauf wurde eine Strophe des Liedes „Großer Gott wir loben Dich“ gesungen; und hat Herr Gärtner Obermayer ein Gedicht vorgetragen, in welchem den zwei anwesenden Geschwistern Wagner der Dank für ihr gutes Werk ausgedrückt war. Mit dem Absingen der ersten Strophe der Volkshymne hatte die erhebende Festlichkeit ihr Ende.

Quelle: Kremser Zeitung vom 15.7.1894

 

August 2020
Maria Knapp