Schreibweisen von „Gigging“

  

Letzte Änderung: 2.12.2014

 

Im Laufe der Jahrhunderte erfuhren die Ortsnamen größere Veränderungen. Nur wenige Personen konnten schreiben, vieles wurde mündlich weitergegeben und dann nach Gehör aufgeschrieben (in den Pfarrmatriken ist dies bis ins 19. Jahrhundert nachzuvollziehen).
In folgender Liste sind die verschiedenen Schreibweisen von Gigging angeführt. Die Erklärung der Abkürzungen finden Sie am Ende des Textes..

 

1316               Gukking                     OÖUB V, S. 167

1400               Gukking                     Österr. Urbare III/1, S. 264

um 1780         Gicking                      Text Josephinische Landesaufnahme, Kriegsarchiv Wien

um 1780         Giking                        Karte Josephinische Landesaufnahme, Kriegsarchiv Wien

1817               Gicking                      Topographische Tabelle, NÖ Landesarchiv

Ab 1835          Gigging                      Topographie von Franz Xaver Schweickhardt

 

 

Erklärung Abkürzung

OÖUB
Oberösterreichisches Urkundenbuch

 

Quellen:
Heinrich Weigl: Historisches Ortsnamenbuch für Niederösterreich, Wien 1975
NÖ Landesarchiv
Urkunde und Geschichte - Niederösterreichs Landesgeschichte im Spiegel der Urkunden seines Landesarchivs

 

 

Maria Knapp
November 2012