Kooperator Wilhelm Sponer

(31.1.1859, Zwittau - 18.5.1931, Wien)
Kaplan in Kirchberg 1883 – 1890         

Er stammte aus Zwittau in Mähren (geb. 31.1.1859) und war der Sohn armer Webersleute.
Priesterweihe 1883.
Er war von 1883 - 1890 Kooperator in Kirchberg am Wagram,
von 1890 - 1903 Pfarrer in Bierbaum, danach in Deutsch-Wagram.
Später war er Stadtdechant und Pfarrer zu Wien XX, St. Brigitta. In dieser Funktion kam immer wieder mit Wallfahrern nach Kirchberg.
Er war Stadtdechant und Ehrenkanonikus.
Er verstarb am 18.5.1931 in Wien

 

Bild: Volksblatt für Stadt und Land, 18.6.1911

 

Der Nachruf in der Kirchberger Pfarrchronik 

Nun hat am 27.Mai l. J. um 3h früh im Klosterspital in der Hartmanngasse in Wien V. ein Priester sein Opferleben beendet, der in Kirchberg am Wagram seine zweite  Heimat hatte, der Hochw. Herr Wilhelm Sponer, Ehrendomherr, Stadtdechant, e.g. Rat und Pfarrer in Wien XX. St. Brigitta. In Kirchberg begann er seine Priesterlaufbahn. Unter Dechant Hohmann wirkte er sieben Jahre als Cooperator, 757 hat er getauft, 139 Paare getraut, unzähligen Pfarrkindern ist er beigestanden im letzten Streit. Der Pfarrer hätte den Seligen gerne in der Priestergruft beisetzen lassen, wo der einstige Pfarrer von hier, Johann Wiesinger ruht, der am 17.November 1930 als Pfarrer von Groß-Jedlersdorf, Wien XXI., beigesetzt ist, als Erster der in der Gruft vorhanden, allein Kanonikus Sponer hat bei seiner Bescheidenheit, ohne sein Testament zu ändern, sich sein Plätzchen ausgesucht, hart neben Dechant Hohmann. Nachdem die Leiche Sponers in Wien von Sr Eminenz Card. Dr Piffl eingesegnet in Gegenwart von 49 Priestern, wurde dieselbe anher überführt, vom Pfarrer empfangen und eingesegnet. Nachmittags am 30. Mai war das Begräbnis von der Spitalskirche aus. Kanoniker Röhsler von Wien-Neu-Ottakring nahm in Gegenwart Hochw. Herrn Kanoniker Jaksch, Erzdechant Pich von Hadersdorf und 15 Priestern die Einsegnung vor. Der Dahingeschiedene spendete der Kirche ein weißes Meßkleid. Er ruhe in Gottes Frieden!

 

November 2020
Maria Knapp