Josephinische Fassion

 

Letzte Änderung: 15.11.2014

 

Nachdem schon um 1750 unter Maria Theresia alle Grundstücke zum Zweck der Steuerberechnung aufgenommen worden waren, passierte dies unter Kaiser Joseph II. nochmals, in Winkl im Jahr 1787. Es sind nur die Besitzer der Hausparzellen vollständig bzw. einige Ackerbesitzer der Ried "vor den Häusern" angeführt, in weiterer Folge sind nur die verschiedenen Fluren und ihre Qualität genannt.  Die Aufstellung beginnt bei Ried XIII, da die vorhergehenden Rieden zu Frauendorf gehörten.

 

Fassion Herrschaft Gravenegg - Hauptgemeinde Frauendorf mit dem zugetheilten Ort Winkl 

Orth Winckl 

XIIIte Ried

Diese Ried welche aus Hausgarten und Ackhern bestehet und sehr schlecht ist endet sich an der Nachtweyde. Angesart werden auf 1600 Kl. 3 ½ Mez Korn und 3 Mez Gerste 

Haus Nr:

521                  Gemeinde Winkl Schlechte Weyde

522      2          Das Leithhauß od Mösnerhaus

523                  desem Gartl hierzur

524      3          Leopold Sieberers Haus

525                  desen Hausgarten

526      4          Leopold Klampferer

527                  desen Hausgarttten

528      5          Leopold Resch dessen Haus

529                  desen Hausgarten

530      6          Michael Stinckl

531                  desen Hausgartten

532      7          Jacob Schwartz

533                  desen Hausgarten

534      8          Josef  Stich

535                  desen Hausgarten

536      9          Johann Exinger Haus

537                  desen Hausgarten

538      10        Josefph Staudinger

539                  dessen Hausgarten

540      12        Karl Dobler

541                  desen Hausgarten

542      13        Michael Kienböckh

543                  desen Hausgarten

544      14        Sebastian Pernerstorfer

545                  desen Hausgarten

546                  obiger ein Hausacker

547      11        Joseph Staudinger

548      15        M.A. Elsensohnin

549                  desen Hausgarten

550                  eben diese

551      16        Michael Ratschbacher

552                  desen Hausgarten

553      17        Lorenz Mantler

554                  desen Hausgarten

555                  obiger einen Ackher

556      18        Andrea Topfer

557                  desen Hausgartten

558                  do einen Acker

559      19        Michael Lohner

560                  desen Hausgarten

561      20        Elias Exinger

562                  desen Hausgarten

563      21        Jacob Eigner

564                  desen Hausgarten

565      7          Jacob Schwarz

566                  desen Hausgarten

567      22        Michael Lang

568                  desen Hausgarten

568                  eben desen Hausacker

569      28        Joseph Peer

570                  desen Hausgarten

571      29        Joseph Gurer

572                  desen Hausgarten

573      30        Petter Pauer

574                  desen Hausgarten

575      31        A M Topferin Junior

576                  desen Hausgarten

577      32        Jacob Kalchhauser

578                  desen Hausgarten

579      33        Joseph Schwanzer

580                  desen Hausgarten

581      34        Gemeinde Winkl

582                  desen Ggartten

583      42        Alberth Raiß

584                  desen Hausgarten

585      41        Franz Kochbauer

586                  desen Hausgartten

587                  widerumb diser

588                  obiger einen Gartten

589      40        Anderä Kalchauser

590                  desen Hausgartten

591      39        Franz Zauner

592                  desen Hausgartten

593      35        Michael Pertiller

594                  desen Hausgartten

595      36        Michael Gruber

596                  desen Hausgartten

597      37        Joseph Zihlhammer

598                  desen Hausgartten

599      38        Michael Bruckner

600                  desen Hausgartten

601      27        Philip Dangl

602                  desen Hausgartten

603      26        Joseph Ledermüllner

604                  desen Hausgartten

605      41        Franz Kochbauer

606                  desen Hausgartten

607      25        Leopold Schurmer

608                  desen Hausgarten

609      24        Mathias Dobler

610                  desen Hausgartten

611      23        Johann Rauscher

612                  desen Hausgartten

613      10        Johann Exinger Inwohnerhäusl

                        Ohne Garten

614      46        Joseph Ledermillner Inwohnerhäusl

                        Ohne Garten

615                  Gemeinde Winkl Morastiger Viehtrieb

616      40        Jakob Solterer

617                  desen Hausgartten

 

XIVte Ried
Vor den Häusern 

Fanget bei dem Totengasl an und endet sich an Donaufeld

Ein mitlmäßige Ried, die Felder werden 1 Jahr mit Winter und das 2te Jahr mit Sommerfrucht gebaut und das 3te Jahr gebracht.

Angesart werden auf 1600 Kl. 3 ½ Mez. Korn und 3 Mez. Gerste. 

618      3          Leopold Sieberer

619      4          Leopold Klampfer

620      1          Herrschaft Grafenegg

621      3          Leopold Sieberer

622      6          Michael  Stinckl

623      6          Michael Stinckl

624      1          Herrschaft Gravenegg

625      7          Jacob Schwarz

626      7          dto

627      7          dto  etc. 

 

XVte Ried
Donaufeldt 

Fanget an bei der Schölmgrube und endet sich an der Ried Holzgasen, ist ein feucht. Ried und wird wie die vorige bebauet.  Angesart wird auf das Joch 3 1/“ Mezen Korn und 3 Mezen Gersten und Habern.  

XVIte Ried
Holz Gaasen 

Fanget an bei der Schölmgrube und endiget sich bey d. ersten Kreuz, diese Ried so mitlmäsig ist wird eben nach algemeiner bauarth das 1 Jahr Winter und 1 Jahr Sommerfrucht gebauet und das 3te Jahr gebracht. Angesart wird auf 3 Joch 3 ½ Mezen Korn und 3 Mezen Haabern.  

XVIIte Ried
Die Partz 

Diese aus bloßen Wiesen bestehende Ried nimbt ihren Anfang an der Schölmgrube, und das Ende an der Neustifter Dorfweide ist ein gute Riedt.
 

XVIIIte Ried
Hafner Strase 

Fangt an bey den andern Kreuz und endet sich an dem Neustifter Freiheits Stein. Diese Ried welche mitlmäsig ist wird nach algemeiner gleich der vorigen Rieden bebauet. Angesart werden auf 1600 Kl. 3 ½ Mezen Korn und 3 Mez. Habern.  

XIXte Ried
Stain Grueb 

Nimmt ihren Anfang bey des Pochbauer Acker und das Ende an der Neustifter Freiheit.
Die Ried ist gurt, und werden die Felder eben nach algemeiner bauart wie in voriger Ried gebauet und benützet. Angesart werden auf 1 Joch 3 ½ Mezen Korn und 3 Mez. Habern.  

XXte Ried
Landstrase 

Fangt an bey dem Kirchberger Weeg, und endet sich an der Ried Partz, die Felder werden nach allgemeiner Bauart  1 Jahr mit Winter und 1 Jahr mit Sommerfrucht bebaut und das 3te Jahr gebracht, angesart werden auf 1600 Kl 3 ½ Mzn Korn und 3 Mez Habern.  

XXIte Ried
Gruesl Feldt 

Diese Ried welche wegen Näse und Säuere mitlmäßig ist, fangt an beym Ortsblaz und endet sich an Giging und Neustifter Freiheit, diese Ried wird wegen eben nach algemeiner Bauart wie vorige Ried Landstraß benuzet. Angesart wird auf 1 Joch 3 ½ Mezen Korn und 3 Mez Habern.  

XXIIte Ried
Ennggase 

Diese ein mitlmäßige Ried so mehrnteils aus Wiesen  bestehet fangt an bey des Dangl Haus, und endet sich an der Ried Fux Bergerin, diese Ried wird eben nach algemeiner bauart wie die Vorige benuzt.  

XXIIIte Ried
Fux bergerin  

Fanget an bey des Tangl Hauß und endet sich an dem Gemein Holz Wegegemard, diese Ried ist schlecht und wird nach algemeiner Bauart 1 Jahr mit Winter und 1 Jahr mit Sommerfrucht gebaut, idem das 3te Jahr gebracht. Angesart wird auf 1 Joch 3 ½ Mezen Korn und 3 Mez Gerste. 

XXIVte Ried
Donnaufeld 

Fanget an bey dem Gemeinhölzl und endet sich an der Ried Thullnerin, ist ein  auslaufend  bestehende Riedt.  

XXVte Ried
Thullnerin

Ist eine aus Wiesen und Auen bestehende Ried, welche sich an Donaufluß anfanget und an der Ried Donau endiget.  

XXVIte Ried
An der Donau 

Diese ein sehr nache an der Donau liegende und der      Überschwemmung ausgesetzte Ried bestehet mehrentheils aus Wiesen und Auen, die Felder nach algemeiner Bauart wie die der vorigen Rieden benützet. Angesart werden auf 1 Joch 3 ½ Mezen Korn und 3 Mez Habern.  

Vorstehende Fassion ist den 30ten November  1787 veriviert und richtig befunden worden.

Unterzeichnet für Winkl
Jh Exinger Richter zu Winkl
Elias Exinger Gerichtsschwerrer
Jakob Schwarz Ausschuß 
30. November 1787

 

Quelle: Josephinische Fassion, VUMB,  NÖ Landesarchiv, St. Pölten

 

März 2013
Maria Knapp