Die Bürgermeister von Altenwörth/Gigging 

 

Dorfrichter

Bis 1848 gab es in jedem Ort den sogenannten Dorfrichter, der entweder von der Herrschaft bestellt oder mit Einverständnis der Herrschaft gewählt wurde. Ihm wurden meist vier „Geschworene“ oder „Gewählte“ zur Seite gestellt.

An festgelegten Tagen wurde das „Banntaiding“ abgehalten. Das war die Versammlung der Bewohner eines Ortes, um Beschlüsse über das Leben im Ort zu fassen sowie Verlautbarungen zu verkünden. 

Göttweigische Richter ( - 1715):
Um 1635: Mathias Wall
1648-1651: Wolf Eder
1658: Petrus Franckh, Gattin Sophia, Richter in Gigging
(NÖLA-178. Staatsherrschaft Oberstockstall-K.G. Stockerau, Sig. Buch 16-Heirats-Kauf-Inventurprotokoll d. Pfarre Kirchberg/Wagram)
1670: Urban Seitz
1695: Caspar Wiesinger

Grafenegger Richter (1715 - 1848):
1693: Stephan Reithhofer, Richter in Gigging (AT-OeStA/FHKA AHK NÖHA W 86)
1693: Paul Staul , Richter in Altenwörth (AT-OeStA/FHKA AHK NÖHA W 86)
1696: Matthiaß Hagenauer, Richter in Altenwörth  (AT-OeStA/FHKA AHK NÖHA W 86)
 
Dorf- und Grund-Richter-Wahl zu Gigging, den 30t Martÿ 1743.
Nachdem der geweste Richter Ander Reiterer zeitlichen Todts verschieden; alß hat die Gemeinde ainhellig den Peter Schauberer zu einen künfftigen Richter vorgeschlagen; welchen auch von herrschafts-wegen darzue confirmiert worden.
   Gerichtsgeschworne
Simin Pengl
Martin Stänglader
Philipp Aÿdorfer
Den Virten, so abgängig, werden Sie nach alten herkommen in des Richters Hauß erwöhlen.
(AT-OeStA/HHStA SB HA Grafenegg Handschriften 658, Verhörsprotokoll 1742 – 1766)
 
Um 1755: Mathias Hof, Altenwörth (AT-OeStA/HHStA SB HA Grafenegg Akten 449)
Um 1755: Petter Schauberer, Gigging (AT-OeStA/HHStA SB HA Grafenegg Akten 449)
Um 1774, 1776: Mathias Hof, Altenwörth
Um 1774: Joseph Payerl, Gigging
Um 1782: Joseph Stampfl, Fischer, Altenwörth
Um 1787: Ferdinand Stampfl, Altenwörth 18, ist Dorfrichter (Joseph. Fassion 1787). Er stirbt 1805 mit 69 Jahren.
Um 1787: Franz Hittinger ist Richter in Gigging.
Um 1805: Josef Hof, Richter zu Altenwörth (Pfarrchronik)
Um 1805: Josef Kornreiter, Richter zu Gigging (Pfarrchronik)
Um 1812: ? Scheuch
Um 1819: Joseph Exinger ist Fischermeister und Richter in Altenwörth.
Um 1826: Joseph Hof (Franz. Operate)
Um 1826: Anton Maringer ist Richter und Hauer in Gigging (Franz. Operate)

Um 1828/1832:  Johann Breitenmoser
Um 1829/1831: Georg Danzer ist Bauer und Richter in Gigging.
1831: Johann Breitmoser ist Ortsrichter in Altenwörth. (Wiener Zeitung vom 23.8.1831)
Um 1834: Michael Brock ist Richter in Gigging.
1839 stirbt in Gigging 9 der Ortsrichter und Weinhauer Johann Wangsonner mit 55 Jahren. (Sterbematriken Altenwörth)
Um 1840: Anton Scheuch ist Bürgermeister in Altenwörth (Satzbuch)
Um 1843 - 1857: Joseph Lex, Schulleiter


 

Bürgermeister

1848 wurde die Bezeichnung auf Bürgermeister geändert.

Die wichtigsten Aufgaben des Bürgermeisters und der Gemeinde zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Schautafel in der Gemeindestube im Museumsdorf Niedersulz) siehe hier: 
http://www.hf-kirchberg.at/index.php/allgemeines/dorfrichter-buergermeister 

Zur Gemeinde Altenwörth gehörten von 1850 bis 1922 die Ortschaften Altenwörth, Gigging, Kollersdorf und Sachsendorf.  

Lex Josef                   1850 - 1861   
Oberlehrer in Altenwörth,
geboren am 14.10.1807 in Sitzendorf an der Schmida,
verstorben am 1.2.1863 in Altenwörth 21.
Bei seiner Eheschließung 1831 als Schullehrer in Altenwörth genannt.
 
Rohrbacher Josef     1861 - 1864
Wirtschaftsbesitzer in Gigging,
geboren am 11.3.1806 in Gigging 4, 
verstorben am 20.7.1880 in Gigging 13.
Bürgermeister bis mindestens 13.7.1864
 
Heiß Leopold            1864 - 1867
Weinhauer in Gigging 2,
geboren am 26.10.1812 in Neustift 48,
verstorben am 22.4.1883 in Gigging 2.
Belegbare Amtszeit: 18.7.1864 bis 23.7.1867
 
Hödl Josef                 1867 - 1870
Bauer in Kollerdorf 6,
geboren am 11.4.1814 in Kollersdorf 17,
verstorben am 10.5.1874 in Kollersdorf 6.
Belegbare Amtszeit: 2.11.1867 bis 22.5.1870
 
Gerner Franz            1870 - 1879
Wirtschaftsbesitzer in Kollersdorf 12,
geboren am 28.2.1833 in Kollersdorf 30,
verstorben am 5.1.1912 in Kollersdorf 12.
Belegbare Amtszeit: 9.7.1870 bis 9.7.1879
 
Laiminger Anton      1879 - 1882
Behauster Bäckermeister in Altenwörth 34,
geboren am 4.7.1821 in Sitzendorf an der Schmida,
verstorben am 18.6.1912 in Altenwörth 31.
Belegbare Amtszeit: 27.7.1879 bis 29.6.1882
 
Rohrbacher Josef     1882 - 1888
Wirtschaftsbesitzer in Gigging 13,
geboren am 25. Jänner 1838 in Gigging 13,
verstorben am 8.5.1894 in Gigging 17.
Belegbare Amtszeit: 9.7.1882 bis 18.11.1888
 
Söllner Anton            1888 - 1913
Bauer und Freihofbesitzer in Kollersdorf 40,
geboren am 16.7.1845 in Neustift 45,
verstorben am 9.11.1923 in Altenwörth 49 bei seiner Tochter Johanna Nowotny.
Belegbare Amtszeit: 9.12.1888 bis 17.4.1913
 
Söllner Alois              1913 – 1919
Bauer und Freihofbesitzer,
geboren am 17.1.1876 in Kollersdorf 40,
verstorben am 8.9.1959 in Kollersdorf 40
In der Gemeindeausschusssitzung vom 17.4.1913 zum Bürgermeister gewählt. Übte die Funktion bis mindestens 15.7.1919 aus.
 
Hametner Anton       1919 - 1922
Holzhändler in Altenwörth
geboren am 7.9.1881 in Altenwörth 37,
tödlich verunglückt bei der Feldarbeit (Sturz vom Wagen) am 2.6.1953 in Altenwörth.
Belegbare Amtszeit als Bürgermeister: 24.7.1919 bis 30.6.1922.
Erster Bürgermeister von Altenwörth nach der Gemeindetrennung 1922
 

Ab dem Jahr 1925 bildeten Altenwörth und Gigging alleine eine Gemeinde.           

Jahr

Bürgermeister

VBgm.

1925

Anton Hametner, Holzdhändler

Johann Waltner, Wb.

1926 - 1929

Anton Hametner, Holzdhändler

Alois Schaufler, Wb.

1930 - 1934

Johann Waltner, Wb.

Alois Schaufler, Wb

1935 - 1937

Johann Waltner, Wb.

Anton Altmann Zimmermeister

1938

Johann Waltner, Wb.

 

1939 - 1942 

Alois Schaufler, Wb.

Friedrich Süß,
Schuldirektor

1949

Johann Waltner, ÖVP

Karl Wimmer, ÖVP

1950 - 1970

Johann Waltner, Bauer, ÖVP, ÖkR.

 

1971 - 1972

Ing.   Hans Knofel, ÖVP

 

 

Ortsvorsteher

Seit 1972 gehört Altenwörth zur Marktgemeinde Kirchberg am Wagram.

Von 1972 bis 1975 gab es keinen eigenen Ortsvorsteher, da Altenwörth mit der Eingemeindung in die Großgemeinde nicht einverstanden war. 

1975 - 1979    Ing. Hans Knofel
1979 - 1990   Johann Waltner jun.
1990 - 1999    Karl Werner
2000 - 2005    Christian Steiner
2005 - 2010    Alfred Payer 
seit 2010        Maria Schneider

 

Quellen: 
Amtskalender für NÖ und Österreich, NÖ Landesarchiv, St. Pölten
Marktgemeinde Kirchberg am Wagram
Kollersdorf von 1848 - 1967, Herbert Eder, 2022

 

Jänner 2013, letzte Änderungen: Dezember 2023
Maria Knapp