Pfarrer Mag. Josef Markl

Geboren wurde Josef Markl 1954 als ältester Sohn des Landwirts Ing. Johann Markl und Maria geb. Eder in Neustift 9.

 

Primizmesse und -segen

Was sich mein Vorgänger ersehnt hat, konnte ich im 2. Jahre hier in Kirchberg/Wagram erleben. Josef Markl, geb. aus Neustift im Felde, wurde am 29. Juni 1979 in Wien zum Priester geweiht. 45 Leute fuhren nach St. Stephan zur Priesterweihe mit.
Am Samstag, 30. Juni abends um 17h wurde der Neupriester in Neustift empfangen, zur Kirche geleitet, wo er den Primizsegen erteilte.
Um 20h wurde er von der Pfarrgemeinde vom Gasthaus Heiß weg eingeholt und wir konnten mitsammen eine feierliche Vesper singen. Der Herr Bischofsvikar Nowak und viele Priester des Dekanates nahmen daran teil. Die Predigt durfte ich als Pfarrer halten, was mich sehr gefreut hat.
Am 1. Juli empfingen wir den Neupriester bei der „Dreifaltigkeit“ am Marktplatz und geleiteten ihn zur Pfarrkirche. Viele Priester konnten konzelebrieren. Wir stellten einen guten, mit allen Rollen ausgestatteten, Gottesdienst zusammen. Der Kirchenchor zeigte seine ganze Kunst. Das Flieder-Trio gab ein paar Einlagen.
Die Primizpredigt hielt der Spiritual des Priesterseminars, Msgr. Anton Berger. –

Die Schar der Teilnehmer war gewaltig. – Unsere große Kirche wurde viel zu klein.

Von 10h – 12h stand der Primiziant alle Anstrengungen durch. Schweißgebadet kam er um 1215 aus der Kirche.

Das Festmahl war im Gasthof Heiß.

Um 1530 hielt der Primiziant eine kurze Andacht und mußte wieder fast eine Stunde vielen (persönlich) einzeln seinen Segen spenden.

Es war ein schönes Fest. Ein Erntedankfest für die Pfarre.
(Pfarrchronik Kirchberg am Wagram)

 
Priesterweihe 1979 in Wien St. Stephan 


Empfang in Neustift


Primizmesse in Kirchberg am Wagram


Sein erster Posten als Kaplan wurde Perchtoldsdorf. 

1998: Josef Markl, bisher hauptverantwortlich für die Krankenseelsorge ist nur mehr teilweise dort und übernahm eine Stadtrandpfarre im 21. Bezirk. 

Nach über 20-jähriger Tätigkeit im krankenseelsorgerischen Bereich im AKH und Wilhelminenspital Wien hat er 2011 die Pfarre Sandleiten im 16. Wiener Gemeindebezirk übernommen.

Am 7.4.2004 wurde das silberne Priesterjubiläum von Mag. Josef Markl in der Pfarrkirche gefeiert 

Am 17. Jänner 2009 segnete Pfarrer Maximilian Walterskirchen nach der Sebastiani-Andacht in der Kirche Neustift mit dem Bild des Hl. Sebastian seinen Amtsbruder Mag. Josef Markl anlässlich seines 30. Priesterjubiläums und einem alten Brauch zufolge alle anwesenden Gläubigen.  

 

Fotos: Josef Markl 

 

Oktober 2020
Maria Knapp, Andreas Nowotny