Pfarrer Franz Böhm

 
 
Er wurde am 22.1.1901 als Sohn des Hegers Franz Böhm und der Franziska geb. Pehinsky in Utzenlaa 23 geboren.

Priesterweihe 1926

Er ist am 9.10.1959 in Wien 3 verstorben.
 
 
Primizmesse in Bierbaum
Am 26. Juli feierte der neugeweihte Priester Franz Böhm sein erstes Hl. Messopfer in der Pfarrkirche in Bierbaum. Er war in Utzenlaa im Jahr 1901 geboren als Sohn eines Hegers und wurde im Jahr 1914 durch den damaligen Provisor Urban ins Knabenseminar nach Oberhollabrunn gebracht, wo er es durch seinen unermüdlichen Fleiß soweit brachte und nach Wien kam, wo er am 18. Juli 1926 ausgeweiht wurde. Die drei Gemeinden taten alles, um dieses seltene Fest recht herrlich zu gestalten. Am Vorabend des Primiztages erschien die Gemeindevertretung in seiner Wohnung, gratulierte ihm und überreichte als Geschenk einen goldenen Kelch.
(Pfarrchronik Bierbaum am Kleebühel)
 
  
Primizbild, Marianne Eckart, Engelmannsbrunn
 
 
Sein erster Posten dürfte in Straning gewesen sein.
 
Von dort wurde er 1929 nach Neu-Simmering versetzt,
 
von dort 1930 nach St. Rochus in Wien.
 
1940 kam er von St. Rochus als Administrator nach Straß.
 
1942: Von Straß nach Wien 17, Sühnekirche
 
 
Weitere Stationen seines Priesterlebens sind derzeit nicht bekannt.


 
Oktober 2020
Maria Knapp